Kategorie: Albanien

Das Blaue Auge in Südalbanien ist eine besonders schönes Naturereignis. Aus einer Tiefe von mindestens 50 Metern (genaues weiss man nicht) sprudelt ein Fluss an die Oberfläche aus kristallklarem Wasser. Durch den Bewuchs und die Lichtbrechung entsteht ein unglaubliches Farbenspiel aus blau, grün und türkis, das jeden Farbfilter in den Schatten stellt. Wir waren mal […]

Weiterlesen

Von Zvernec Beach bis runter nach Ksamil Die Küste von Südalbanien verändert sich ab Vlore. Hier ist die Küste nicht mehr flach. Es zieht sich hinter der Küste ein hoher Gebirgszug bis an die griechische Grenze, den man, um die schönen Küsten zu besuchen über einen Pass südlich von Vlore überqueren muss. Wir fahren also […]

Weiterlesen

Die Thermalquellen bei Permet liegen auf jeder Reiseroute des Albanienbesuchers. Leider sind sie nicht ohne weiteres von Norden durch die Osumschlucht zu erreichen, da der Weg für normale Wagen unpassierbar ist. Auch die Umgehung von Berat (gelb bei Google) ist nicht befahrbar. Freunde haben in einer Stunde 6 km geschafft. Da bleibt nur der Weg […]

Weiterlesen

Auf dem Weg durch die Berge suchten wir Thermalquellen, die auf einer albanischen Webseite angegeben wurde. Kurz hinter Korce gab es ein vergilbtes Schild, auf dem sie noch einmal erwähnt wurden. Dann fanden wir 70 km nichts mehr. Erst als wir die griechische Grenze erreichten, wo wir ein kleines fast unerreichbares Thermalbecken ansteuern wollten wurde […]

Weiterlesen

Korçë soll die kulturelle Wiege Albaniens sein. Deshalb haben wir uns eigentlich auf den Weg gemacht und weil wir in Albanien mehrfach positvie Überraschungen in Städten erlebt haben. Und was sollen wir sagen: Korçë ebenso. Am augescheinlichsten ist die kleine Altstadt, der früher einmal der alte Bazar war. Es ist ein Viertel aus kleinen zweistöckigen […]

Weiterlesen

Der Ohridsee liegt auf der Grenze zwischen Albanien und Nordmazedonien. Ihn zu erreichen, bedeutet für jeden Reisenden mit einem Van an der Grenze eine gründliche Durchsuchung über sich ergehen zu lassen. Bei der Ausreise aus Albanien wird jeder Wagen, der nicht aus der Gegend kommt in eine Garage gefahren und komplett ausgeräumt oder durchsucht. Bei […]

Weiterlesen

Üerball in Albaninen sieht man aufgehängte oder gepfählte Stofftiere an Häusern, aber besonders an Gärten oder Farmen. Die Stofftiere oder auch Puppen sehen dabei meist gruselig aus, da es aussieht, als seien die Tiere für irgendetwas bestraft worden und nun zum verrotten und als Mahung zurückgelassen worden. Dem ist nur halb so. Die Stofftiere erfüllen […]

Weiterlesen

Die Osum ist ein Fluss, der durch die Stadt der tausend Fenster Berat fließt. Etwa anderthalb Stunden fährt man auf der Straße entlang des Flusses auf vielen Serpentinen entlang schöner Landschaften, abenteuerlichen Holzhängebrücken und zwei kleiner Orte, die wie vergessen im Nirgendwo liegen. Dann hinter der Stadt Corovode beginnt der richtige Canyon. Bei unserer Recherche […]

Weiterlesen

Eines schönen Tages fahren wir ganz unbedarft an der Küste von Dürres nach Süden. An einer Stichstraße fahren wir 20 km Richtung Strand. Als erstes sind wir begeistert, von einer Burgmauer auf einer Weide. Ganz unspektakulär steht hier eine komplette Burgmauer auf der grünen Wiese. Sie war einst ein Handelposten für Getreide an dem kleinen […]

Weiterlesen

Wie sieht eine Hauptstadt eines Landes aus, von dem fast jeder in Nordeuropa denkt es sei gefährlich. Von dem kaum jemand wirklich etwas in den Medien erfährt. Alles was man mit Albanien in Verbindung bringt ist die Albanische Mafia. Das wird Albanien überhaupt nicht gerecht. Tirana ist genauso freundlich wie das Land selbst. Genauso „auf […]

Weiterlesen
EnglishDeutsch