Schlagwort: Burg

Tag 845 Bratislava Slowakei Nach einem eher uninteressanten Aufenthalt in Tschechien, die wir komplett auf Landstraßen durchqueren geht s durch die Slowakei. Schlagartig mehr Bäume, einen Tick weniger aggressive Fahrer, im Radio läuft österreichischer Rundfunk und nach 50km sind wir schon in Bratislava. Wie so oft ist die Stadt außen hässlich wie die Nacht und […]

Weiterlesen

Wenn wir schon nicht über Osteuropa fahren konnten, sondern nach Deutschland zurück mussten, können wir für die Wiederaufnahme der Route auch die Route über das Elbesandsteingebirge nehmen. Wir übernachten in Pirna und schauen uns die Bastion an und bekommen nur dank Google raus, wohin man wandern könnte Wiedereinmal stellen wir fest, warum wir in Deutschland […]

Weiterlesen

Vilnius sollte eigentlich ein schöner Tag werden, wegen des Todes meiner Mutter wird er nur ein Stopp auf einer langen Heimfahrt. Schon vor der Altstadt dominiert die Burg auf ihrem sehr grünen kurzgechnittenem Grashügel. Die Gassen sind klein und wir folgen letzendlich den Pfeilen zu einem Parkplatz, der gut liegt und nur 60 Cent die […]

Weiterlesen

Tag 829 Gauja Nationalpark Lettland Sind wir zu dumm für diesen Nationalpark? Das was WIR unter einem Nationalpark verstehen, ist ein zusammenhängender Ort, in dem Tiere jeden Ort erreichen können, ohne viele Wege zu überqueren und besonders: In dem Natur den Vorrang hat. Unsere Enttäuschung war immens, nachdem wir eigentlich nur durch Ackerland, Industrie, dutzende […]

Weiterlesen

Ende Januar – nach 2 Wochen Pause bei unseren Freunden in Orléons – machen wir uns wieder auf den Weg. Wir fahren bis Ende Februar durch Frankreich, bevor wir für einen kurzen Stopp nach Deutschland zurückfahren, um uns wieder endgültig abzumelden und unser Leben im Bus und dann mit dem Rucksack fortzusetzen. Die Loire hinauf […]

Weiterlesen

Olvera ist das obere Ende der Via Verde Sierra. Der Bahnhof liegt etwas abseits der Stadt, so dass man nur einen kanppen Blick auf die imposante Skyline erhält. Da wir nach ein paar Tagen von Zahara nach Olvera zurückgefahren sind, gab es einen noch besseren Blick auf die Skyline, die mit ihrer mächtigen Kombination von […]

Weiterlesen

Die Via Verdes (Grüne Gleise) in Spanien sind eine besonders schöne Idee. Stillgelegte Bahntrassen sind in Fahrrad- und Wanderwege verwandelt worden. Oft mit vielen Quellen, Picknickplätzen und Sehenswürdigkeiten gespickt und abseits von Straßen. Dazu kommt, dass ein Zug für gewöhnlich nicht viele Höhenmeter auf einmal erklimmen kann, so dass du auch als Radfahrer keine Angst […]

Weiterlesen

Auf den Weg zurück zur Ardeche fuhren wir durch das für uns unbekannte Mirepoix. Auch Carcassonne haben wir all die Jahre scheinbar recht geschickt umgangen. Carcassonne ist zurecht leider total überlaufen, was nicht zuletzt seiner unfassbaren Festung liegt, die in ihrer schieren Größe und nahezu kompletten Erhaltung inklusive innenliegender Altstadt alles in den Schatten stellt, […]

Weiterlesen

Danach ging es nach Marienburg. Dort steht die größte Backsteinburg der Welt auf 20 ha. Gebaut vom Deutschorden, der hier überall Backstein Gothik errichtet hat. Hier ist es extrem touristisch. Da wir gerne noch etwas sehen wollen, an diesem Tag und es schon 18 Uhr ist, gehen wir nicht hinein, sondern bestaunen von außen, was […]

Weiterlesen
EnglishDeutsch